Institutsneubau bestehend aus Labor-, Funktions- und Servicegebäude. Das Funktionsgebäude dient als Tierhaus zur Haltung der Labortiere. Das Labor- und das Funktionsgebäude wurden in Stahlbeton mit Flachdecken und aussteifenden Kernen errichtet, das Servicegebäude in Mauerwerk mit Stahlbetondecken.

Besonderheiten

  • Das Laborgebäude ist in 2 Bereiche unterteilt, die mit einer Halle verbunden sind. In der Halle, die mit einer Stahlfachwerkkonstruktion (Spannweite 25 m) überdacht ist, befinden sich Aufzüge sowie eine zylindrisch freitragende Treppe aus Stahl.

 

Bildrechte: ISP

Projektdatenblatt zum Download

Kontakt