Entwurfsplanung für eine Behelfsbrücke in Stahl-Beton-Verbundbauweise im Zuge der St 2242 über die BAB A3, statisches System: 2-feldriges, schiefwinkeliges Überführungsbauwerk, Überbau als 6-stegiger Verbundquerschnitt mit 1,90 m Bauhöhe, bestehend aus geschweißten Vollwandträgern mit werkseitig angeschlossenen Halbfertigteilen und Ortbetonergänzung; schiefwinklige, in 2 Ankerlagen verspannte, geschlossene Spundwandkästen als Behelfswiderlager; auf Bohrpfählen Ø 0,90 m gegründeten Mittelpfeiler in Stahlbetonbauweise.

 

Besonderheiten

  • Entwurf einer wirtschaftlichen Fahrbahnübergangskonstruktion für Behelfsbrücken mit großen Verformungswegen.

 

 

Kontakt