Fertigstellung Haus der Wirtschaft in Dillingen

Der repräsentative Neubau befindet sich im nördlichen Stadtbereich von Dillingen a. d. Donau.

Im Norden wird das Grundstück von Gleisanlagen der Deutschen Bahn begrenzt. Das Schulungs- und Bürogebäude weist im Grundriss die Abmessungen von ca. 33m x 25m auf. Das 3-geschossige, nicht unterkellerte Gebäude wurde so geplant, dass die Möglichkeit für einen nachträglichen Anschluss an das, im Moment auf dem Nachbargrundstück geplante, Parkhaus besteht.

Das „Haus der Wirtschaft“ ist aus tragwerksplanerischer Sicht in zwei Bereiche gegliedert. Im Osten werden die kreuzweise weitspannenden Flachdecken von Stützen getragen. Das Stützraster bewegt sich zwischen 7m und 10m. Der westliche Teil dient als aussteifender Kern sowie zur vertikalen Erschließung. Die Geschosshöhen betragen im EG 3,85m, im 1. und 2.OG 3,60m.

Aufgrund der schlechten Bodenverhältnisse wurde eine Bodenverbesserung mittels Rüttelstopfsäulen durchgeführt. Gegründet wurde das Gebäude auf Einzelfundamenten und einer tragenden Bodenplatte.

ISP-Scholz war mit der Tragwerksplanung Lph. 1-6, 8 sowie dem konstruktiven Brandschutz beauftragt.

Fotos: ©Richard Kende

Mehr News