BAB A 71, Erfurt-Schweinfurt BW 33-1, Thalwassertalbrücke

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Projektbeschreibung

Neubau einer Talbrücke mit 2 getrennten Überbauten, mit Kastenquerschnitt und Längsvorspannung. Ausschließlich im Kasteninneren geführte externe Spannglieder ohne Verbund. Elastische Lagerung des Überbaus infolge Pfeilernachgiebigkeit. Herstellung im Taktschiebeverfahren

Besonderheiten

  • Bemessung der Über- und Unterbauten (einschließlich der Bauzustände für das Taktschieben) nach den DIN-Fachberichten im Rahmen eines Pilotprojektes des BMVBW.

Bildrechte: ISP

Projekt

Neubau einer Talbrücke mit 2 getrennten Überbauten, mit Kastenquerschnitt und Längsvorspannung.

Bauherr

Autobahndirektion Nordbayern, Nürnberg

Entwurfsverfasser

ISP Scholz Beratende Ingenieure AG

Planungszeit

1999-2001

Bauzeit

2002-2004

Kosten

13 Mio. €

ISP-Leistungsanteil

  • Objektplanung gemäß HOAI § 55, Leistungsphasen 2-3, 5 und 6
  • Tragwerksplanung gem. HOAI § 64, Leistungsphasen 1, 3-6
  • Bauzustände Überbau