Fraunhofer Institut für Werkstoffmechanik

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Projektbeschreibung

Neubau eines Büro- und Laborgebäudes sowie eines Technikums mit biologischen, physikalischen und chemischen Speziallaboren für das Fraunhofer Institut in Halle / Saale.

Die Versuchsstände sind im Technikum sowie im Laborgebäude angeordnet. Beide Gebäude sind durch eine Fußgängerbrücke miteinander verbunden.

Besonderheiten

  • Spezialtiefgründung mit ROB-Pfählen in kontaminierten Baugrund
  • Schwingungsentkoppelte Fundamente auf Luftfedern für Spezialversuchsstände
  • Stahlbetonkonstruktion mit unterzugslosen Flachdecken und Stützen bzw. Wänden
  • Untergeschoss als “weiße Wanne” in WU-Beton
  • Dach als Stahlverbundkonstruktion mit Fachwerksträgern (L=16m) sowie Halbfertigteildeckenplatten mit Aufbeton

Projekt

Neubau eines Büro- und Laborgebäudes sowie eines Technikums für das Fraunhofer Institut IWMS in Halle/Saale.

Bauherr

Fraunhofer Gesellschaft, München

Entwurfsverfasser

Beeg-Geiselbrecht-Lemke Architekten GmbH, München

Planungszeit

2004-2006

Bauzeit

2005-2006

Kosten

19,2 Mio. €

Hauptnutzfläche

3.300 m²

Bruttogrundrissfläche

7.100 m²

Bruttorauminhalt

33.800 m³

ISP-Leistungsanteil

  • Tragwerksplanung gem. HOAI § 64, Leistungsphasen 2-6
  • Bauphysikalische Nachweise (Brandschutz, Schallschutz)
  • Wärmeschutznachweise nach EnEV (inklusive sommerlicher Wärmeschutz)
  • Ingenieurtechnische Abnahmen