Grundwasserwanne mit Hebeanlage und Geh- und Radwegbrücke, Moosburg

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Projektbeschreibung

Beseitigung des höhengleichen Bahnüberganges in Moosburg im Zuge der St 2085 (Moosburg-Mainburg) mit einer Grundwasserwanne (Schwergewichtswanne) mit Hebeanlage. Errichtung einer Geh- und Radwegbrücke neben der Bahnüberführung.

Besonderheiten

  • Hoch anstehendes Grundwasser mit erforderlicher Ballastierung gegen Auftrieb. Verwendung von selbstverdichtendem Beton für die Außenwände der Grundwasserwanne im Bereich unter der Eisenbahnbrücke.
  • Sohlplattendicke: variabel von 0,6 m bis 2,8 m

Bildrechte: ISP

Projekt

Beseitigung des höhengleichen Bahnüberganges in Moosburg im Zuge der St 2085

Bauherr

Freistaat Bayern, vertreten durch das

Entwurfsverfasser

ISP Scholz Beratende Ingenieure AG

Planungszeit

2002-2005

Bauzeit

2005-2007

Kosten

12 Mio. €

ISP-Leistungsanteil

  • Objektplanung gemäß HOAI § 55, Leistungsphase 3, 6 und 7
  • Tragwerksplanung gemäß HOAI § 64, Leistungsphase 3 und 6
  • Diverse Umplanungen und Überarbeitungen