Grundwasserwanne mit Hebeanlage und Geh- und Radwegbrücke, Moosburg

001
001
002
002
003
003
previous arrow
next arrow
001
002
003
previous arrow
next arrow

Projektbeschreibung

Beseitigung des höhengleichen Bahnüberganges in Moosburg im Zuge der St 2085 (Moosburg-Mainburg) mit einer Grundwasserwanne (Schwergewichtswanne) mit Hebeanlage. Errichtung einer Geh- und Radwegbrücke neben der Bahnüberführung.

Besonderheiten

  • Hoch anstehendes Grundwasser mit erforderlicher Ballastierung gegen Auftrieb. Verwendung von selbstverdichtendem Beton für die Außenwände der Grundwasserwanne im Bereich unter der Eisenbahnbrücke.
  • Sohlplattendicke: variabel von 0,6 m bis 2,8 m

Bildrechte: ISP

Projekt

Beseitigung des höhengleichen Bahnüberganges in Moosburg im Zuge der St 2085

Bauherr

Freistaat Bayern, vertreten durch das

Entwurfsverfasser

ISP Scholz Beratende Ingenieure AG

Planungszeit

2002-2005

Bauzeit

2005-2007

Kosten

12 Mio. €

ISP-Leistungsanteil

  • Objektplanung gemäß HOAI § 55, Leistungsphase 3, 6 und 7
  • Tragwerksplanung gemäß HOAI § 64, Leistungsphase 3 und 6
  • Diverse Umplanungen und Überarbeitungen