Kraftwerk Dresden – Mitte, 6-kV-Schalthaus

4c2f2b1a-62ee-4df5-bde6-f9f3fc66543b
4c2f2b1a-62ee-4df5-bde6-f9f3fc66543b
4328d5dc-a32e-44a2-893f-cbbb34dfcb24
4328d5dc-a32e-44a2-893f-cbbb34dfcb24
1176d1cb-c817-445a-8de2-c9fcc4fc2bcf
1176d1cb-c817-445a-8de2-c9fcc4fc2bcf
74364415-4fa1-4b63-bdb9-46ccde111d44
74364415-4fa1-4b63-bdb9-46ccde111d44
previous arrow
next arrow
4c2f2b1a-62ee-4df5-bde6-f9f3fc66543b
4328d5dc-a32e-44a2-893f-cbbb34dfcb24
1176d1cb-c817-445a-8de2-c9fcc4fc2bcf
74364415-4fa1-4b63-bdb9-46ccde111d44
previous arrow
next arrow

Projektbeschreibung

Das ehemalige, 1918 erbaute Heizkraftwerk Dresden Mitte wird bis 2016 zu einem Kulturzentrum umgebaut und saniert. Das Areal soll sich zu einem lebendigen Standort aus Kultur, Kunst und Kreativität entwickeln. Das ehemalige 6-kV-Schalthaus wurde 2014 fertiggestellt und wird von der Hochschule für Musik genutzt.

Besonderheiten

  • Sanierung der Bestandskonstruktion aus den 20er Jahren
  • Einbau weitgespannter Stahlkonstruktionen für Dach und Zwischenebenen
  • Sanierung der denkmalgeschützten Klinkerfassade

Projekt

Sanierung und Umgestaltung des ehemaliges Heizkraftwerkes

Bauherr

DREWAG Stadtwerke Dresden GmbH

Entwurfsverfasser

msp Architekten GmbH

Planungszeit

2012-2013

Bauzeit

2012-2014

Kosten

3,27 Mio. €

Hauptnutzfläche

1.522 m²

Bruttogrundrissfläche

1.893 m²

Bruttorauminhalt

6.948 m³

ISP-Leistungsanteil

Tragwerksplanung gem. HOAI §49, Lph. 2-6

Projektdatenblatt