Neubau Tiefgaragenzufahrt congress centrum neue weimarhalle (ccnw)

001
001
002
002
003
003
004
004
005
005
previous arrow
next arrow
001
002
003
004
005
previous arrow
next arrow

Projektbeschreibung

Im Zuge des Neubaus des Neuen Bauhausmuseums Weimar wurde eine neue Tiefgaragenzufahrt für das congress centrum neue weimarhalle (ccnw) notwendig. Die Baumaßnahme umfasste neben dem konstruktiven Neubau der Tiefgargagenzufahrt deren Anschluss an den Bestand, die damit verbundenen Umrüstmaßnahmen der Haustechnik (automatische Feuerlösch- und Brandschutzanlage, Lüftung, Schrankenanlage, Kassensystem, Gefahrenmeldeanlage, Rampenheizung Zufahrt) in der vorhandenen Tiefgarage, den Rückbau der alten Zufahrten und die daraus resultierende Sicherung des Abbruchgeländes.

Besonderheiten

  • Herstellung des Bauwerks in Bohrpfahldeckelbauweise; schwierige Baugrundverhältnisse durch ca. 12 m mächtige, z.T. bindige Auffüllungen und hoch anstehendes Grundwasser; Herstellung des Bauwerks unmittelbar neben saniertem und denkmalgeschütztem Bestandsgebäude.

Projekt

im Zuge der Baumaßnahme “Neues Bauhaus Museum Weimar”

Bauherr

Stadtverwaltung Weimar mit Klassik Stiftung Weimar

Entwurfsverfasser

INGE IG Tccnw (ISP Scholz Beratende Ingenieure Weimar GmbH mit IGS Ingenieure GmbH & Co, KG)

Planungszeit

2014-2016

Bauzeit

2015-2016

Kosten

1,73 Mio. €

ISP-Leistungsanteil

Objektplanung Lph. 1-9, Tragwerksplanung Lph. 2-6, Technische Ausrüstung Lph. 1-9

Projektdatenblatt