Neubau Zentrum für Prionforschung und Neuropathologie, München-Großhadern

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Projektbeschreibung

Neubau eines viergeschossigen Forschungs- und Laborzentrums (33 x 30 m) mit Einrichtung von S2 und S3.

Besonderheiten

  • Punktgestützte weit gespannte Flachdecken.
  • Stützenfreie Eingangshalle als Kopplung zum Bestand.
  • Unterfangung des angrenzenden Nachbargebäudes.
  • Hohe Anforderungen an die technische Ausstattung, die im Zwischengeschoss zum 3. OG untergebracht ist.

Projekt

Neubau eines viergeschossigen Forschungs- und Laborzentrums (33 x 30m) mit Einrichtung von S2 und S3 Laboren.

Bauherr

Freistaat Bayern, vertreten durch das Universitätsbauamt der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Entwurfsverfasser

Henn Architekten, München

Planungszeit

2001 – 2003

Bauzeit

2002 – 2003

Kosten

19,5 Mio. €

Hauptnutzfläche

2.500 m²

Bruttogrundrissfläche

5.750 m²

Bruttorauminhalt

22.000 m³

ISP-Leistungsanteil

  • Tragwerksplanung gem. HOAI §64, Leistungsphase 2-6, 8
  • Sicherheits- und Gesundheitskoordination
  • Baugrubenverbau
  • Bauphysikalische zum Wärmeschutz (EnEV)