Nordumgehung Pasing / Terminalgebäude Pasing

001
001
002
002
003
003
004
004
005
005
006
006
007
007
008
008
009
009
010
010
011
011
012
012
previous arrow
next arrow
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
previous arrow
next arrow

Projektbeschreibung

2 Straßenbrücken und eine Kanalbrücke: Stützweiten: 23,5 -27m

Lärmschutzwände: Errichtung zwischen Bahnstrecke und neuer Straße, Länge:1300 m, Höhe max. 4,5 m

Neubau eines Verbindungsgebäudes zwischen dem historischen Bahnhofsgebäude, dem Bahnsteigzugang und der Nordumgehung Pasing mit Verkaufsflächen und barrierefreier Fußgängerunterführung. Provisorium mit temporären Ladenflächen auf dem Bahnhofsvorplatz während der Bauzeit.

 

Besonderheiten

  • Durchführung bei laufendem Betrieb.
  • In Ingenieurgemeinschaft mit dem Ingenieurbüro R. Schönenberg München

siehe auch Veröffentlichung “Bauen in Bayern” der Bayerischen Staatszeitung

Projekt

Neubau einer Hauptverkehrsstraße mit 2 Straßenbrücken und einer Kanalbrücke, Lärmschutzwände, Terminalgebäude Pasing

Bauherr

Landeshauptstadt München, Baureferat Tiefbau

Entwurfsverfasser

Ingenieurbauwerke ISP + Schönenberg, Terminalgebäude Bohn Architekten München

Planungszeit

2004-2009

Bauzeit

2008-2012

Kosten

25,8 Mio. €

ISP-Leistungsanteil

  • Objektplanung Ingenieurbauwerke gem. HOAI § 55 2-6,
  • Tragwerksplanung Ingenieurbauwerke und Terminalgebäude gem. HOAI § 64 2-6

Projektdatenblatt