Nordumgehung Pasing / Terminalgebäude Pasing

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Projektbeschreibung

2 Straßenbrücken und eine Kanalbrücke: Stützweiten: 23,5 -27m

Lärmschutzwände: Errichtung zwischen Bahnstrecke und neuer Straße, Länge:1300 m, Höhe max. 4,5 m

Neubau eines Verbindungsgebäudes zwischen dem historischen Bahnhofsgebäude, dem Bahnsteigzugang und der Nordumgehung Pasing mit Verkaufsflächen und barrierefreier Fußgängerunterführung. Provisorium mit temporären Ladenflächen auf dem Bahnhofsvorplatz während der Bauzeit.

 

Besonderheiten

  • Durchführung bei laufendem Betrieb.
  • In Ingenieurgemeinschaft mit dem Ingenieurbüro R. Schönenberg München

siehe auch Veröffentlichung “Bauen in Bayern” der Bayerischen Staatszeitung

Projekt

Neubau einer Hauptverkehrsstraße mit 2 Straßenbrücken und einer Kanalbrücke, Lärmschutzwände, Terminalgebäude Pasing

Bauherr

Landeshauptstadt München, Baureferat Tiefbau

Entwurfsverfasser

Ingenieurbauwerke ISP + Schönenberg, Terminalgebäude Bohn Architekten München

Planungszeit

2004-2009

Bauzeit

2008-2012

Kosten

25,8 Mio. €

ISP-Leistungsanteil

  • Objektplanung Ingenieurbauwerke gem. HOAI § 55 2-6,
  • Tragwerksplanung Ingenieurbauwerke und Terminalgebäude gem. HOAI § 64 2-6

Projektdatenblatt