ZMB Zentrum für molekulare Biochemie, Christian-Albrechts-Universität, Kiel

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Projektbeschreibung

Futuristischer amorpher Neubau in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Biotürmen der Universität, der die Möglichkeit für die Zusammenarbeit verschiedener Fachbereiche der Molekularen Biowissenschaften an gemeinsamen Projekten bietet. In den hochflexiblen Laboren des UG bis zum 2. OG finden eine Reihe von universitären Einrichtungen Raum für ihre interdisziplinäre Forschung. Im 3. OG stehen Mieteinheiten für Start-Up Unternehmen der Biotechbranche zur Verfügung. Im 4. OG stehen weitere spezielle Labore und Büros für Professoren und Arbeitsgruppen zur Verfügung. Ein Sitzungssaal für 100 Personen rundet das Angebot im 4. OG ab.

Aufgrund von Planungsänderungen und aus Haushaltsgründen kam es zu Planungsunterbrechungen.

Besonderheiten

  • hochflexible Laborsysteme für universitäre Forschungseinrichtungen
  • Festlegung von nicht aus der Norm explizit zu entnehmenden Windlastansätzen für den „gekurvten“ Baukörper mit Fassadenelementen aus schmalen Glasstreifen

Projekt

Futuristischer amorpher Neubau in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Biotürmen der Universität, der die Möglichkeit für die Zusammenarbeit verschiedener Fachbereiche der Molekularen Biowissenschaften an gemeinsamen Projekten bietet.

Bauherr

GMSH Gebäudemanagement Schleswig-Holstein, NL Kiel

Entwurfsverfasser

Henn Architekten, München

Planungszeit

2005-2010

Bauzeit

2010-2012

Kosten

18,9 Mio €

Hauptnutzfläche

3.100 m²

Bruttogrundrissfläche

5.960 m²

Bruttorauminhalt

25.249 m³

ISP-Leistungsanteil

  • Tragwerksplanung gem. HOAI § 64, Leistungsphasen 1-8
  • Nachweise zum Wärmeschutz (EnEV)

Projektdatenblatt