Neubau Tiefgarage Thomas-Wimmer-Ring

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Projektbeschreibung

Die wohl modernste Parkgarage Deutschlands wurde am 01.03.21 eröffnet!
Unter dem Thomas-Wimmer-Ring wurde zwischen Isartor und Maximilianstraße eine unterirdische Tiefgarage als Ersatz für das noch bestehende Parkhaus in der Hildegardstraße gebaut. Neben der Parkmöglichkeit stellt ein integrierter Mobilitätshotspot Fahrradboxen, E-Roller, Fahrräder und E-Bikes per App zur Vermietung zur Verfügung.

Die 140 m lange und mehr als 30 m breite Tiefgarage bietet über drei Tiefgeschosse Stellplätze für 520 Autos inklusive 18 Ladestationen für E-Autos sowie eine Fußgängerunterführung mit Platz für 200 Fahrradboxen. Die Zu- und Abfahrten erfolgen vom Thomas-Wimmer-Ring aus.
Mit einer bis zu 13 Meter tiefen Baugrube und teilweise lediglich fünf Metern Abstand zum Nachbargebäude umfasste der Erdaushub 70.000 Kubikmeter. Eine besondere Herausforderung war die Herstellung der Tiefgarage unter Aufrechterhaltung des Verkehrs. Der Altstadtring sollte durchgängig mit 2 Fahrspuren je Richtung benutzbar bleiben. ISP bearbeitete hier im Auftrag der Wöhr und Bauer GmbH die Objekt- und Tragwerksplanung dieser Garage.

Besonderheiten

  • Herstellung der Tiefgarage unter laufendem Verkehr
  • hoher Grundwasserstand

Projekt

Thomas-Wimmer-Ring, München

Bauherr

Wöhr und Bauer GmbH

Entwurfsverfasser

ISP-Scholz Beratende Ingenieure AG, R.Neef, Steidle Architekten

Planungszeit

seit 2014

Bauzeit

2017-2021

Kosten

10,9 Mio. €

ISP-Leistungsanteil

Objektplanung gem. HOAI § 43, Lph. 2-7, Tragwerksplanung gem. HOAI § 51, Lph. 2-6

Projektdatenblatt